Herren I: Meisterschaftsrunde in Frenkendorf 25.11.2018

STV Murgenthal vs. TV Flüh-Hofstetten 9:6

In Frenkendorf wartete diesen Sonntag als erster Gegner Flüh-Hofstetten auf die Murgenthaler. Ohne den Trainer Matthias Jakob, dafür mit Antonio Di Nicolantonio als Ersatz, wollten die Murgenthal den Schwung aus dem letzten Spiel mitnehmen und endlich 4 Punkte mit nach Hause nehmen. Der Start war jedoch alles andere als vielversprechend: 4 unglückliche Momente der Verteidigung und des Goalies brachten die Gegner in Führung. Die Murgenthaler gaben aber noch nicht auf und konnten in der ersten Hälfte ebenfalls 2 Tore erzielen. In der Pause fand Antonio die richtigen Worte und so wollten die Murgenthaler mit vollem Elan die Partie drehen. Aber es kommt wie es kommen musste und die Murgenthaler standen zu offensiv und so waren es zwei Konter die zum 6:2 für den Gegner führten. Nun wussten die Murgenthaler dass sie als Mannschaft kämpfen und die Gegner laufen lassen mussten. Mit dieser neuen Einstellung kamen die Chancen und die Tigers konnten so Tor um Tor erzielen. Trotz des sehr aggressiven Gegners, der sehr früh Druck machte, konnten die Tigers den Sieg einfahren und gewannen nach einer beindruckenden Aufholjagd mit 9:6. Die ersten 2 Punkte waren im Trockenen.

STV Murgenthal vs. KTV Laupersdorf 9:3

Im zweiten Spiel hiess der Gegner Laupersdorf, der bis anhin ein solide Saison spielte.  Die Tigers mussten im zweiten Spiel aber den Ausfall von Marc Uhlmann verkraften, der aufgrund einer Zerrung aussetzten musste. Man wusste das man die Mannschaft aus Laupersdorf mit intensivem Laufspiel und schnellen Angriffen schlagen kann. So starteten die Tigers stark und konnten mit 1:0 durch Patric Plüss in Führung gehen.  Durch einen anschliessenden Wechselfehler waren die Murgenthaler 2 Minuten in Unterzahl, wodurch dem Gegner der Ausgleich zum 1:1 gelang. In der Folge erhöhten die Murgenthaler durch weitere Tore von Michael Ulmann & Jan Aeschbach und brachten so den Zwischenstand von 4:2 in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit ging das Offensivfeuerwerk der Murgenthaler weiter. Hinten stand man gut und vorne erarbeitetesich jede Linie zahlreiche Chancen. Nun war auch die 3. Linie, die an diesem Sonntag defensiv eine überragende Leistung ablieferte, in Torlaune und so konnte Philipp Braun doppelt und Manuel Studer, durch Vorlagen von Josua Lauper ebenfalls Tore erzielen. Die 1. und 2. Linie zeigte an diesem Tag ebenfalls ihre Offensivpower, nur bestachen diese nicht durch ihre Chancenverwertung. Jan Aeschbach hatte zum Schluss noch nach diversen Toren Pech und konnte so den Torhüter nicht mehr bezwingen. Damit blieb es beim 9:3 für die Murgenthaler, die sich neben 4 Punkten über eine geschlossene Mannschaftsleistung mit vielen Highlights und Spielfreude freuen durften. Mit diesen 4 Punkten und 18 Toren konnten sich die Tigers auf den 2. Platz in der Tabelle vorarbeiten.

Aufstellung: Jonas Joss (G), Patric Plüss ( C ), Josua Lauper, Michael Ulmann, Marc Uhlmann, Lukas Joss, Jan Aeschbach Philipp Braun, Manuel Studer, Matthias Würsten, Antonio Di Nicolantonio

Abwesend: Morit Hirt (G) Krank, Luca Schöni, Matthias Jakob (Trainer), Camil Andres Verletzt.

Antonio Di Nicolantonio (Trainer a.I.), Florian Indermühle (Co- Trainer)

Bericht wurde von Josua Lauper erstellt

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*